Blog
Tipps & Tricks

Anfängerfehler

Der Umstieg auf die E-Zigarette ist nicht leicht. Ich stelle immer wieder fest, dass Dampfanfänger erst einiges über ihren neuen Zigarettenersatz lernen müssen, bevor sie ihn wirklich genießen können. Undichte Verdampfer und E-Liquid im Mund sind nicht nur richtig ekelig, sondern oft auch der Grund für einen gescheiterten Umstieg. Doch keine Sorge! Mit unseren Tipps und Tricks für Einsteiger hast du schnell Spaß am Dampfen und wirst im Handumdrehen zum Profidampfer!

Ein wichtiger Hinweis!

Als neuer Dampfer sollte man zunächst wissen, dass man eine Dampfe nicht wie eine Zigarette benutzen kann. Viele Raucher haben einen starken Zug drauf. Beim Dampfen muss man dem E-Liquid aber erst mal die Chance geben richtig zu verdampfen! Also ziehen und saugen Sie bitte nicht wie verrückt an der Dampfe, damit mehr raus kommt. Dadurch bekommen Sie nur E-Liquid in den Mund und das ist wirklich ekelig! So kommt es auch schnell zu Leckagen, was noch viel ekeliger ist! Richtig dampfen geht aber eigentlich ganz einfach. Ziehen Sie leicht und gleichmäßig an der Dampfe. Für mehr Dampf muss man einfach nur länger Inhalieren!

Aber nicht so schnell! Bevor Sie losdampfen können, muss der Verdampfer erst mal mit E-Liquid befüllt werden.

Richtig befüllen

Bevor es mit dem Dampfen losgehen kann, muss der Clearomizer (der obere Teil der Dampfe) mit E-Liquid befüllt werden. Manche Verdampfer werden von unten, andere von der Oberseite befüllt. Lesen Sie sich im Zweifelsfall einfach die Bedienungsanleitung durch. Die meisten Verdampfer werden mit einer kurzen Bedienungsanleitung geliefert und wir haben alle Anleitungen auch auf der relevanten Produktseite für Sie in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt.

Bitte füllen Sie das E-Liquid auf keinen Fall in das mittlere Loch. Dieses Röhrchen ist für den Luftstrom zuständig und Sie würden das E-Liquid beim Inhalieren sofort im Mund haben. Das E-Liquid muss zwischen Außen- und Mittelwand gefüllt werden. Der Verdampfer sollte außerdem nie komplett mit E-Liquid befüllt werden. Eine Füllmenge von ¾ ist ideal. Wenn Sie mehr E-Liquid in den Clearomizer füllen, dann kann es schnell zu Leckagen kommen.

Haben Sie den Clearomzier mit E-Liquid befüllt? Super! Aber es kann noch nicht losgehen!

Coil einweichen lassen

Lassen Sie Ihre befüllte Dampfe jetzt erstmal 10 Minuten stehen. So kann die Flüssigkeit vom Coil aufgenommen werden. Wenn Sie die Dampfe benutzen und der Coil noch nicht genug E-Liquid aufgenommen hat, dann kommt es zu einem so genannten Dry Hit, was auch sehr ekelig ist. Gut Ding will Weile haben, also gedulden Sie sich noch ein paar Minuten.

Ready, go!

Jetzt können Sie endlich losdampfen! Drücken Sie also den Knopf der E-Zigarette und inhalieren Sie langsam und leicht den Dampf. Genug gedampft? Dann nehmen Sie erst die Dampfe vom Mund und lassen danach den Knopf wieder los.

Hustenanfall beim Dampfen?

Ich habe noch einen Tipp für Sie, damit Sie beim ersten Dampfen nicht sofort einen Hustenanfall bekommen. Ziehen Sie den Dampf zunächst in den Mund und erst dann in die Lunge. Da der Dampf der E-Zigarette ein wenig dichter und intensiver als normaler Zigarettenrauch ist, müssen viele Raucher stark husten, wenn Sie direkt auf Lunge dampfen. Mit dieser Technik können Sie sich langsam an den Dampf gewöhnen, ohne unter Hustenattacken zu leiden!