Liquid Rechner zum Selbstmischen von E-liquid

Auf dieser Seite findest du Mischtabellen, mit denen du schnell und einfach die richtigen Anteile f√ľr das Mischen von E-Liquids selbst berechnen kannst. Beim Mischen einer E-Liquid selbst ist es wichtig, das Verh√§ltnis von Aroma, Nikotin-Shots und Basis richtig zu berechnen. Das empfohlene Mischungsverh√§ltnis wird immer in Prozent angegeben.

Ein umfangreicher Schritt-f√ľr-Schritt-Anleitung und praktische Tipps zum Selbstmischen deiner E-Liquids findest du in unserem Blog: ‚ÄěEin E-liquid selber mischen‚Äú.

Wie viel Aroma brauche ich?

Die genaue Menge an Aroma, die du brauchst, h√§ngt von mehreren Faktoren ab, angefangen bei deiner eigenen Pr√§ferenz in Bezug auf die Geschmacksst√§rke. 

Beachte auch, dass der PG / VG-Gehalt der beim Mischen verwendeten Basis dies beeinflussen kann, da PG ein stärkerer Geschmacksträger ist als VG, so dass du bei hohen VG-Werten besser mehr Geschmack verwenden solltest.

Was ist das empfohlene Mischungsverhältnis eines Aromas?

Alle Aromen f√ľr die Herstellung von E-Liquid selbst haben ein eigenes empfohlenes Mischungsverh√§ltnis vom Hersteller, ausgedr√ľckt als Prozentsatz der gew√ľnschten Gesamtmenge an E-Liquid, die man herstellen m√∂chte. 

In der Regel ist dieses Mischungsverh√§ltnis f√ľr alle Aromen des betreffenden Herstellers gleich.

Wo finde ich das empfohlene Mischungsverhältnis eines Aromas?

In unserem Webshop wird das Mischungsverh√§ltnis eines Aromas als Prozentsatz f√ľr das jeweilige Produkt angegeben. 

M√∂chtest du zum Beispiel zuerst 10ml E-Liquid herstellen, um den Geschmack probieren zu k√∂nnen? Kein Problem! Da ein Prozentsatz immer im Verh√§ltnis zur Summe steht, kannst du ihn leicht selbst in Milliliter umrechnen. 

Nachfolgend findest du die Berechnung zur Umrechnung des Mischungsverhältnisses in Milliliter.

Was ist das Mischverhältnis von Red Astaire Aromakonzentrat?

T-juice empfiehlt ein Mischungsverh√§ltnis von 15% bis 20% f√ľr das Red Astaire Aromakonzentrat

Was ist das Mischverhältnis von Pinkman Aromakonzentrat?

Vampire Vape empfiehlt ein Mischungsverh√§ltnis von 10% f√ľr das Pinkman Aromakonzentrat

Was ist das Mischverhältnis von Heisenberg Aromakonzentrat?

Vampire Vape empfiehlt ein Mischungsverh√§ltnis von 10% f√ľr das Heisenberg Aromakonzentrat

Wie wandelt man den Prozentsatz eines Aromas in Milliliter um?

Der einfachste Weg, um zu berechnen, wie viel Aroma du brauchst, ist, im Voraus zu wissen, wie viel E-Liquid du insgesamt herstellen willst. Die Berechnung sieht wie folgt aus: 
  1. Das empfohlene Mischungsverhältnis eines Aromas durch 100 teilen. Beispiel mit einem Mischungsverhältnis von 15%: 15 / 100 = 0,15
  2. Multipliziere das Ergebnis von Schritt 1 mit der Gesamtmenge an E-Liquid, die du erstellen möchtest. Zum Beispiel möchten Sie 10ml herstellen: 0,15 x 10ml = 1,5ml Aroma.
Zum Beispiel möchten Sie 10ml herstellen: 0,15 x 10ml = 1,5ml Aroma.

Wie berechnet man die Anzahl der benötigten Nikotinshots?

Um Nikotin zu deiner eigenen E-Liquid hinzuzuf√ľgen, kannst du Nikotin-Booster verwenden. Dies sind geschmacksneutrale E-Liquids in einer 10ml Flasche, die in der Regel 18mg oder 20mg Nikotin enthalten. Wenn du eine Basis mit Nikotin verwendest, sind Nikotinshots in der Regel nicht anwendbar.

In die untenstehenden Tabellen findest du den richtigen Prozentsatz an Nikotinbooster f√ľr den gew√ľnschten Nikotingehalt:

Nikotin-Shots Mischverh√§ltnisse f√ľr E-Liquid bei SmokeSmarter
  1. Teile den Prozentsatz eines Nikotinboosters durch 100 %. Beispiel f√ľr die Verwendung von 18mg Nikotin-Boostern f√ľr 3mg: 16% / 100 = 0,16 
  2. Multipliziere das Ergebnis des vorherigen Schrittes mit der Gesamtmenge an E-Liquid, die du in Millilitern herstellen möchtest.
Zum Beispiel willst du 10ml mit einem Nikotingehalt von 3mg herstellen: 0,16 x 10ml = 1,6ml Nikotinbooster.

Wie berechnet man die erforderliche Menge an Base (Basis)? 

Die Base ist eigentlich der einfachste Schritt in Bezug auf die Berechnung! Das ist es, was nach den Aromen- und Nikotin-shots (falls verwendet) √ľbrig bleibt. Die Berechnungsschritte f√ľr die Basis lautet wie folgt: 
  1. Ziehe die Aromamenge (und eventuell den Nikotinbooster) von der Gesamtmenge der zu produzierenden E-Liquids ab.
Beispiel bei der Herstellung von 10ml E-Liquid, mit 1,5ml Aroma und 1,6ml Nikotinbooster von 18mg: Die benötigte Menge an Base ist dann 10ml - 1,5ml - 1,6ml = 6,9ml Base.

Muss eine selbst gemachte E-Liquid reifen?

Bei der Selbstmischung mittels Aromen empfehlen wir, eine selbst gemachte E-Liquid immer reifen zu lassen. Diese Reifung wird auch als "steepen" bezeichnet und stellt sicher, dass die E-Liquid die Möglichkeit hat, sich gut zu mischen, so dass ein ausgewogenerer Geschmack entsteht.

Die Reifung ist nicht zwingend erforderlich, aber in vielen F√§llen bietet sie einen besseren Geschmack! Du kannst die Reifung selbst durchf√ľhren, indem du die gemischte E-Liquid an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur aufbewahrst. In Bezug auf die Reifezeit profitiert in fast allen F√§llen der Geschmack von einer l√§ngeren Reifezeit.

Fragst du dich, wie wir unsere Mischungen selbst reifen lassen? Dann lese unseren Blog ‚ÄěE-liquids Reifen‚Äú.

Benötigst du Hilfe bei der Berechnung?

Hoffentlich bist du jetzt dein eigener "Mischungsverh√§ltnis Rechner" geworden! F√ľr den Fall, dass du mit der Kalkulation nicht klarkommst, oder m√∂chtest wissen, wie viel Aroma du f√ľr die Menge an Base brauchst, die du noch hast? Unser Kundendienst hilft dir gerne bei all deinen (dampfbezogenen) Berechnungen!